Erdöl und die Geschichte der Kerzenherstellung

Kerzen werden seit Jahrhunderten aus öl- und fetthaltigen Materialien hergestellt. Es gibt kaum ein Produkt, welches die Jahrhunderte in nahezu so unveränderter Form überdauert hat, wie die Kerze.

 

1854

Beginn der Produktion von Kerzen aus Paraffin, einem Erdölderivat. Die erste industriell genutzte Ölquelle geht 1859 in Betrieb, Sir John Tyndall erkannte eine Rolle des Kohlenstoffdioxides als Klimagas.

1895

Der schwedische Chemiker Svante Arrhenius präsentierte der Stockholmer Physikalischen Gesellschaft eine Veröffentlichung mit dem Titel: "Über den Einfluss der Carbonsäuren in der Luft auf die Temperatur am Boden", in der er argumentierte, die Verbrennung fossiler Energieträger würde zu einer globalen Erwärmung führen. 1909 präsentierte Robert A Woods ein Experiment, welches die Theorie für semipermeable und geschlossene Systeme bestätigte.


Das avancierte zu dem weltweiten zentralen Thema in der heutigen Zeit.